Sporthaflinger

Was ist eine .CRYPT12-Datei?

Posted on

.CRYPT12 ist eine verschlüsselte WhatsApp-Datenbankdatei

Eine CRYPT12-Datei ist eine verschlüsselte Datenbank, die von WhatsApp Messenger, einer Android-Messenger-Anwendung, erstellt wurde. Sie enthält eine 256-Bit-AES-verschlüsselte Datenbank mit Nachrichten, die über die App gesendet und empfangen wurden.

Die Erweiterung “crypt12” wird oft an eine .DB-Datei angehängt, um eine .DB.CRYPT12-Datei zu erstellen, die von WhatsApp verwendet wird, um die Nachrichtendatenbank eines Benutzers auf seinem Android-Gerät zu sichern. Bei jeder neuen Installation verwendet der WhatsApp Messenger einen anderen Algorithmus, um die DB-Dateien zu verschlüsseln. Die an die DB-Datei angehängte Erweiterung, wie z. B. .CRYPT7 oder .CRYPT8, kennzeichnet den Algorithmus.

Wenn Sie eine CRYPT12 entschlüsseln wollen, um den Nachrichtenverlauf des App-Benutzers einzusehen, müssen Sie die Schlüsseldatei finden, in der der Verschlüsselungsschlüssel gespeichert ist. Die Schlüsseldatei ist an folgendem Ort gespeichert:/data/data/com.whatsapp/files/key

Eine CRYPT12-Datenbankdatei befindet sich auf der SD-Karte eines Android-Geräts mit installiertem WhatsApp Messenger. Sie finden sie in folgendem Verzeichnis:

/sdcard/WhatsApp/Databases

Sie können die Omni-Crypt-App verwenden, um CRYPT12-Dateien in .CRYPT-Legacy-Dateien auf Ihrem Android-Gerät zu konvertieren. Sie können auch das Webprogramm WhatCrypt verwenden, um Ihre CRYPT12-Dateien zu entschlüsseln und hochzuladen/zu speichern.

Übliche CRYPT12-Dateinamen

Wie man eine .CRYPT12-Datei erstellt?

Um Dateien .CRYPT12 zu erstellen, müssen Sie WhatCrypt oder eine andere Software aus der Liste unten verwenden.Die Software für das Web kann man aus den offiziellen Geschäften herunterladen.  Der Download des .CRYPT12-Dateierstellers ist auch auf der offiziellen Quelle der Software verfügbar. Um mehr über .CRYPT12 file launcher und seine Alternativen zu erfahren, besuchen Sie die offizielle Webseite des Programms.

So lösen Sie Probleme mit CRYPT12-Dateien

Verknüpfen Sie die Dateierweiterung CRYPT12 mit der richtigen Anwendung. Unter:

Windows:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige CRYPT12-Datei und dann auf “Öffnen mit” > “Andere Anwendung wählen”. Wählen Sie nun ein anderes Programm und aktivieren Sie das Kontrollkästchen “Zum Öffnen von *.CRYPT12-Dateien immer diese Anwendung verwenden”.

Mac:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste (oder Strg-Klick) auf die CRYPT12-Datei und dann auf “Öffnen mit” > “Andere…”. Wählen Sie dann ein anderes Programm und aktivieren Sie das Kontrollkästchen “Immer öffnen mit”.

Linux:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie “Öffnen mit” und wählen Sie ein anderes Programm.

iPhone:

Tippen Sie auf die Datei. Wenn Sie keine App zum Öffnen der Datei sehen, dann tippen Sie auf “Freigeben” und wählen Sie eine App. Alternativ können Sie die Datei auch speichern. Öffnen Sie dann die Dateien-App Dateien-App. Drücken Sie dort lange auf die Datei und lassen Sie dann den Finger los. Sie sehen eine schwarze Menüleiste. Tippen Sie dann auf “Teilen” und wählen Sie eine App aus.

Android:

Tippen Sie auf Ihrem Smartphone auf das Symbol “Einstellungen” und dann auf den Bereich “Apps”. Tippen Sie dort auf das Symbol “Optionen” in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um die Standard-Apps zu ändern.

Aktualisieren Sie Ihre Software, die eigentlich .CRYPT12 ist die verschlüsselte Datenbankdatei von WhatsApp öffnen sollte. Denn nur die aktuelle Version unterstützt das neueste CRYPT12-Dateiformat. Suchen Sie daher z.B. auf der WhatsApp-Hersteller-Website nach einem verfügbaren .CRYPT12 is WhatsApp Encrypted Database File-Update.

Um sicherzustellen, dass Ihre CRYPT12-Datei nicht beschädigt oder mit einem Virus infiziert ist, holen Sie sich die Datei erneut und scannen Sie sie mit einer Antivirensoftware.