Anwendung und Eigennschaften von BSP Rohrgewinde

Posted on

Ein BSP Rohrgewinde wird auch als Whitworth-Rohrgewinde oder Zollgewinde bezeichnet. In Deutschland ist auch der Name Rohrwinde gebräuchlich.

Was ist ein BSP Rohrgewinde?

Im Rohrleitungsbau ist so ein BSP Gewinde sehr verbreitet. Ein Whitworth-Rohrgewinde kann sowohl als konisches oder auch als paralleles Gewinde vorliegen.
Für gängige Gewinderohre nach DIN EN 10255 (ist das Whitworth-Rohrgewinde nach DIN EN 10226-1 genormt. Das Innengewinde des BSP Rohrgewindes ist hierbei zylindrisch und das Außengewinde konisch. Beim Zusammenschrauben dieser Gewinde weitet das konische äußere Gewinde das Innengewinde auf, so dass die beiden Enden, die verschraubt sind fest aneinander gedrückt werden und somit eine dichte Verbindung entsteht. Deshalb gilt diese Verbindung auch als unlösbar.
Für BSP Rohrgewinde gibt es verschiedene Bezeichnungen. Die Bezeichnung für Innengewinde beginnt mit der Abkürzung Rp, für Außengewinde steht die Kennzeichnung R. Beide Teile werden als metallisch dichtend klassifiziert. Der Nenndurchmesser des kegelige Gewindes entspricht nach bestimmten Umdrehungen dem des jeweiligen Gegengewindes. Beim Anziehen verklemmen sich die Gewinde ineinander und wirken auf diese Weise metallisch dichtend. Normalerweise werden solche R-Gewinde vor dem Schrauben mit Teflonband oder auch mit Hanf mit Dichtmittel umgeben, um die Zwischenräume zu befüllen. Durch das Füllen der jeweiligen Zwischenräume kann somit kein Wasser eindringen und die Bauteile rosten nicht mehr zusammen.
Konische Innengewinde eher sehr selten eingesetzt. Meist liegt ein paralleles Innengewinde vor, in das ein paralleles oder konisches Außengewinde geschraubt wird. Bei einem parallelen Außengewinde wird spezielles Dichtmaterial angewandt. Am besten ist hierfür eine Gummidichtung geeignet. Meist wird ein paralleles Innengewinde mit einem passenden konischen Außengewinde zusammengeschraubt. Diese Kombination kann sich selbsttätig im Gewinde abdichten. Besonders bei Kunststofffittings treten wegen des hohen Reibungswiderstandes oftmals Probleme beim Festziehen und Lösen der Verbindungsteile auf. Hier wird zumeist auf ein Dichtband zurückgegriffen. Für die Berechnung der einzelnen Gewinde stehen Umrechnungstabellen zur Verfügung.
Das Abdichten eines BSP Rohrgewinde erfolgt mit Hilfe von unterschiedlichen Abdichtmaterialien. Hier kommt meist Hanf zur Anwendung. Sies sollte bei Kunststoffgewinden nicht verwendet werden, da es zum Platzen der Fittings führen kann. Auch selbstdichtende BSP Rohrgewinde sind gebräuchlich.

Wofür wird ein BSP Rohrgewinde angewandt?

So ein BSP Rohrgewinde kommt bei der Hausinstallation zum Einsatz. Bei der Installation von Wasserrohren werden spezielle Whitworth-Rohrgewinde verwendet, die metallisch dichtend sind. Diese können auch aus Kunststoff bestehen.
Das Whitworth-Rohrgewinde ist speziell für Verschraubungen von Rohren und den dazugehörigen Verbindungsteilen vorgesehen. Letztere werden auch als Fittings bezeichnet.
Auch für Flüssigkeitskühler kommen solche Gewinde zum Einsatz. Hier sind besonders die Hochleistungs-Laserdioden, Computerwasserkühlungen und auch Leistungshalbleiter zu erwähnen.

https://www.rostfreierstahlonline.de/