Sporthaflinger

Tim (10) fischt eine weitere Bombe aus dem Hafen von Enkhuizer Mit magnetangln

Posted on

Wieder einmal fischte der Enkhuizer Tim van der Gulik (10) eine Bombe aus dem Wasser. Letztes Jahr hat er beim Magnetfischen eine Granate aufgenommen, jetzt wurde sie am Harlingensteiger erneut getroffen. Obwohl die Bombe diesmal erheblich größer war.

Die Familie Van der Gulik weiß bereits, wie es funktioniert. Nach dem Fang folgte ein weiterer Anruf bei der Polizei. Und dann kam der Explosives Ordnance Disposal Service (EOD), um den Sprengstoff unschädlich zu machen.

Tim kann die Bombe zur Explosion bringen  Magnetar vismagnete

Im Erholungsgebiet wurde ein Ort gefunden, an dem die Bombe begraben wurde. Tim durfte den Knopf drücken, damit er explodierte, und das verursachte einen Urknall.

Die Gemeinde prüft, ob Forschung erforderlich ist

Im vergangenen Jahr wurden am Harlingensteiger auch zwei Sprengstoffe von Magnetfischern gefangen. “Die EOD sah zu diesem Zeitpunkt keinen Grund, das Vorhandensein weiterer Sprengstoffe zu untersuchen”, sagt ein Sprecher der Gemeinde. “Es gab keine Informationen darüber, dass Sprengstoff jemals abgeladen wurde. Darüber hinaus kann das gesamte Hafengebiet niemals untersucht werden. Mit dieser Feststellung werden wir uns jedoch erneut an die EOD wenden, um zu fragen, ob dies ein Grund ist, ihren Rat zu überarbeiten.”