Sporthaflinger

Im Winter ein Muss: Rasayana

Posted on

Der Winter ist eine harte Zeit für den Körper, denn die geringen Temperaturen, der kalte Wind, die ständige Feuchtigkeit und auch das fehlende Sonnenlicht machen ihm zu schaffen. Wichtig ist jetzt, dass Sie Ihren Körper und Agni unterstützen. Das Zauberwort heißt „Rasayana“, eine ayurvedische Lehre. Sie übt eine sowohl regenerative als auch erneuernde Wirkung auf das eigene Körpergewebe aus, wodurch Sie Ihre Immunität und die substanzielle Lebensenergie fördern. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen.

 

Eine wahre Superfrucht

Die Rasayana-Apotheke ist im Winter eine wunderbare Lösung, um Ihre Gesundheit zu stärken, sodass Sie erholt aus der kalten Zeit in den Frühling starten können. Im Mittelpunkt dieser ayurvedischen Lehre stehen Kräuter und Gewürze. Jene sollen den Zellstoffwechsel anregen, Ihr Immunsystem stärken und zugleich die mentale wie auch körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Ein Muss im Winter ist die Amal-Frucht, welche ebenso als Amalaki bezeichnet wird. In Deutschland finden Sie die Frucht teilweise in Öko-Supermärkten, Reformhäusern oder asiatischen Geschäften. Die Frucht wird zu einem Mus verarbeitet und erhält dann den Namen Chyawanprash. Sie können aber auch zu anderen Rasayana-Kräutern greifen, wie beispielsweise Ashwaganda, Brahmi oder Guduchi. Jene sind nicht nur in den Ayurveda-Kreisen sehr beliebt, sondern können in Ihren täglichen Gerichten aufgenommen werden.

 

So sollte Ihr Speiseplan aussehen

Um Ihren Körper bestmöglich zu unterstützen, sollte Ihr Speiseplan im Winter mindestens zu einem Drittel aus Rasayana-Nahrungsmitteln bestehen. Darunter fallen nicht nur die Kräuter, sondern auch spezielle Lebensmittel, beispielsweise Reis, Weizen, Rosinen, Aprikosen, Datteln, Feigen, Äpfel, Möhren, Mandeln, Mangos, Zwiebeln, Zimt, Muskatnuss, Kardamom, Safran oder Cashewnüssen. Dazu kommen noch einige tierische Produkte, denn jene versorgen den Körper mit Energie. Greifen Sie zu Ghee, Honig, Milch, Eiern und ein wenig Fleisch. Mit den Rasayana-Kräutern sollten Sie hingegen ein wenig sparsamer umgehen. Empfohlen werden zwei bis drei Gramm pro Tag. Bedenken müssen Sie keine haben, denn nehmen Sie die Kräuter in kleinen Mengen auf, sind jene vollkommen ungefährlich. Stattdessen erhalten Sie nur den wohltuenden und stärkenden Effekt.

 

Das sind die Vorteile von Rasayana:

– Sie bringen alle Doshas sowie das Agni ins Gleichgewicht.

– Sie fördern eine schöne Haut, eine tolle Ausstrahlung und eine klare Stimme.

– Rasayana verhindert einen gestörten Schlaf und kann die körperliche sowie mentale Antriebslosigkeit vermeiden.

– Ihre Psyche wird stabilisiert und Sie stärken Ihren Intellekt und Ihr Gedächtnis.

– Ihre Gesundheit profitiert vom neuen Speiseplan, wodurch sich Ihr Immunsystem verbessert und Sie Krankheiten vorbeugen.

– Sie bewahren Ihre Jugend und schenken Ihrem Körper neues Leben.