Hochrippe vom Rind, das auf der Pampa aufwuchs

Posted on

Beim Fleischverzehr ist das Wohlergehen der Nutztiere ein Aspekt, der immer häufiger von verschiedenen Personengruppen thematisiert wird. Für so manche Verbraucherinnen und Verbraucher ist der Konsum von Fleisch eigentlich nur dann vertretbar, wenn die entsprechenden Tiere unter artgerechten Bedingungen aufgewachsen sind. In Deutschland gibt es Bestrebungen, diesem Wunsch gerecht zu werden, doch in aller Regel geht es dabei eher um Projekte in einem etwas kleineren Maßstab. Im Hinblick auf eine mehr oder weniger flächendeckende Fleischversorgung, spielen solche Verkäufe, wie zum Beispiel von Hochrippe vom Rind ab Hof / ab Erzeuger eine eher geringfügige Rolle. Dennoch handelt es sich um einen wichtigen Markttrend, der bei gewerblichen Einkäufern die entsprechende Beachtung finden sollte und dem man mit Rindfleisch aus Südamerika gerecht werden kann.

Rindfleisch aus Südamerika hat gleich eine ganze Reihe von Pluspunkten vorzuweisen

In Ländern wie Argentinien und Uruguay können Rinder unter artgerechten, man könnte fast schon sagen paradiesischen, Bedingungen aufwachsen. Die Größe des Landes in Kombination mit einer relativ geringen Einwohnerzahl bietet ausgesprochen günstige Möglichkeiten für Rinderhalter. Dadurch sind sie in der Lage, Rinder auf artgerechte und ausgesprochen wirtschaftliche Weise zu züchten und zu halten. Als Importeur von Rindfleisch aus Südamerika lässt die Firma Intervlees europäische Großeinkäufer an den damit einhergehenden Vorteilen teilhaben. Verschiedene Fleischzuschnitte, wie zum Beispiel Hüftfleisch, Tenderloin, Nuss und nicht zuletzt auch Hochrippe vom Rind können zu günstigen Bedingungen und selbstverständlich einschließlich der entsprechenden Zertifizierungen geliefert werden.

Vielseitiges Stück Fleisch für Haushalte und fleischverarbeitende Betriebe

Hochrippe vom Rind ist an der Fleischtheke ein gerne nachgefragtes Stück Fleisch, da es sich zum Beispiel für Rib-Eye-Steaks eignet. Außerdem lassen sich damit auch köstliche Braten zubereiten, die jedoch eine etwas längere Zubereitungszeit erfordern. Damit ergeben sich gleichzeitig auch Chancen im Bereich der Fleischveredelung. Bereits marinierte Sauerbraten erfreuen sich zum Beispiel einer großen Beliebtheit. Schließlich können sich Verbraucher so auch spontan für einen besonderen Fleischgenuss entscheiden.

https://intervlees.com/de/