Das Handling von Säcken und die Sackentleerung bergen Gesundheitsrisiken

Posted on

Die Gesundheit von Menschen, die täglich körperlich anstrengende Arbeit verrichten, leidet in vielen Fällen sehr. Langzeitfolgen bestehen zum Beispiel aus Bandscheibenschäden, Rückenbeschwerden und Verspannungen im Allgemeinen. Zu dieser Kategorie körperlich belastender Tätigkeiten gehören unbedingt auch das Handling von Säcken und die Sackentleerung. In der Regel handelt es sich dabei um 25 kg schwere Säcke, die heutzutage oftmals noch mit der Hand bewegt, aufgeschlitzt und entleert werden. Eigentlich sollten solche Arbeiten mit Rücksicht auf die Gesundheit der Belegschaft in der modernen Arbeitswelt der Vergangenheit angehören. Glücklicherweise gibt es mittlerweile auch bedarfsgerechte Anlagen, die die menschliche Arbeit ersetzen können.

Ein bedarfsgerechtes System zum automatisierten Sackentleeren erwerben

Zur Sicherstellung der Gesundheit der Arbeitskräfte empfiehlt es sich also, sich nach einem geeigneten System zur Automatisierung der Sackentleerung umzuschauen. Am besten wendet man sich an einen erfahrenen Betrieb im Bereich der Fördertechnik, der sich auf die Sackentleerung spezialisiert hat. Das ist bei ATS Transporttechnieken BV der Fall. Das Herzstück des Angebots von diesem niederländischen Unternehmen besteht aus einem vollautomatischen Sackentleerungssystem. Auch die damit im Zusammenhang stehenden Anlagen, wie ein Sackaufschlitzer und ein Sackentstapler, können von ATS Transporttechnieken BV zu Verfügung gestellt werden. Damit hat man die Gewissheit, dass man ein gut aufeinander abgestimmtes System erhält und jeder, der im Bereich von Förderprozessen tätig ist, weiß, wie entscheidend genau dieser Gesichtspunkt ist.

Die Automatisierung der Sackentleerungen bringt auch finanzielle Vorteile

Im Vordergrund sollte die Gesundheit der Mitarbeiter stehen. Aber selbstverständlich ist die Automatisierung von Arbeitsabläufen auch in wirtschaftlicher Hinsicht interessant. Das gilt unbedingt auch für die Sackentleerung, die ein interessantes Einsparungspotential aufweist. Man kann das für den eigenen Betrieb durchrechnen und wird feststellen, dass sich ein Anlage zum automatisierten Entleeren von Säcken schon recht schnell lohnt. Das ist also auch weiterer wichtiger Anreiz, dieses Automatisierungsprojekt in Angriff zu nehmen und in Zusammenarbeit mit dem richtigen Partner wird das Entleeren der Säcke in Zukunft reibungslos vollautomatisch erfolgen.

https://ats-transporttechnieken.nl/home-de/