Sporthaflinger

Alles, was Sie über den Verlobungsring wissen müssen

Posted on

Sie werden Ihrer großen Liebe einen Antrag machen. Das soll natürlich der perfekte Moment werden! Das bedeutet, dass Sie viele Vorbereitungen treffen müssen. Eine davon ist der Verlobungsring, den Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin geben, wenn er oder sie “Ja” sagt. Vielleicht ist dies der wichtigste Teil. Deshalb erklären wir Ihnen alles, was Sie bei der Wahl des Rings für Ihren bevorstehenden Antrag berücksichtigen müssen!

Was ist ein Verlobungsring?

Der Ring hat eine symbolische Bedeutung. Das gilt besonders in Bezug auf die Liebe! Ein Ring hat nämlich keinen Anfang und kein Ende. Das repräsentiert Ihre unendliche Liebe zueinander. Mit einem Verlobungsring zeigen Sie, dass Sie verlobt sind. In Deutschland ist dies oft ein separater Ring, aber manchmal bereits der zukünftige Ehering. Sie tragen ihn dann an der anderen Hand. Während der Eheschließung schieben Sie den Ring je nach Glauben auf den Ringfinger der linken oder rechten Hand.

Wie sieht ein Verlobungsring aus?

Es gibt kein richtig oder falsch, wenn es um den Verlobungsring geht! Die klassischste Variante ist der Solitär-Ring. Er hat einen Diamanten in der Mitte und besteht aus Weiß-, Rosé- oder Gelbgold. Eine andere übliche Form ist der Pave-Ring. Dieser Ring hat eine Reihe kleinerer Diamanten. Oft wird eine Kombination hieraus gewählt. Dies sind sogenannte Solitaire Pavé Ringe. Diese Ringe sind besonders für Frauen geeignet. Es gibt zudem viele weitere Ringfassungen. Darüber hinaus muss ein Verlobungsring keine bestimmte Form haben. Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie kennen Ihre Zukünftige am besten und wissen genau, was ihr gefällt!

Woher wissen Sie, welche Ringgröße Sie kaufen müssen?

Trägt Ihr Partner oder Ihre Partnerin gerne Ringe? Dann haben Sie Glück! Zumindest… wenn er / sie diese nicht immer trägt. Entwenden Sie in einem unauffälligen Moment einen gut passenden Ring, ohne dass er / sie es bemerkt. Ist es Ihnen geglückt? Dann haben Sie 3 Möglichkeiten:

  1. Messen Sie den Durchmesser an der Innenseite des Rings mit einem Lineal. Sie müssen hierzu an der breitesten Stelle messen.
  2. Lassen Sie den Ring bei einem Juwelier messen. Auf diese Weise können Sie sich 100 % sicher sein, dass die Größe stimmt.
  3. Stecken Sie den Ring selbst um einen Finger, an dem er genau passt oder zu klein ist. Denken Sie im letzteren Fall daran, bis zu welcher Stelle am Finger der Ring sich schieben lässt. Dies ist ein guter Tipp, wenn Ihr Partner den Ring nie abnimmt!

 

Und was ist, wenn Ihr Bräutigam oder Ihre Braut keine Ringe trägt? In diesem Fall kann ein Familienmitglied oder ein Freund Ihnen möglicherweise helfen, indem er unauffällig nachfragt. Hat Ihr Partner Sinn für Humor? Scherze Sie darüber, wer die dicksten Finger hat. Dann haben Sie einen Grund, die Ringgröße zu messen!

Abschließend gibt es nur noch eins zu sagen: Genießen Sie die Vorbereitungen!