5 Gründe, warum ein aufblasbares SUP Ihr Nummer 1 Zubehör ist

An alle Bootsbesitzer, hier ist etwas, das auf Ihrem Boot fehlt. Nein, es ist kein wasserdichter Bluetooth-Lautsprecher, kein GPS und auch kein schönes Fernglas. Es ist viel besser … und viel größer. Es ist ein aufblasbares Stand-Up Paddle Board (iSUP).

1) Wassertaxi Sie sind mit Ihrem Boot hinausgefahren, haben es am Meeresgrund verankert, was jetzt? Sicherlich, eine Möglichkeit ist, in der Sonne zu liegen. Warum versuchen Sie aber nicht die 360 Grad Wasser, um Sie herum zu erforschen? Egal ob Sie sich mitten im Meer oder nahe einer felsigen Küste befinden, Ihre Umgebung auf einem aufblasbaren SUP Board zu erforschen macht Spaß.

 

Aufblasbare SUPs sind leichter auf ein Boot zu bringen, als ein Ruderboot oder ein Kajak, weil sie weniger Platz in Anspruch nehmen (zusammengefaltet, nicht mehr als die Größe eines Schlafsackes). Außerdem sind Sie einfacher zu handhaben als ein Schlauchboot. Damit wird Lebensmittel vom Land zum Boot bringen, fast ein Kinderspiel.

 

2) Einfach zu verstauen Zusätzlichen Stauraum auf einem Boot zu finden, kann manchmal schwer sein. Da ein zusammengerolltes SUP nicht mehr Platz einnimmt als ein Schlafsack, nimmt es Ihnen nicht viel Platz weg.

Außerdem, ein aufblasbares SUP zerkratzt Ihr Boot nicht, so wie es ein Ruderboot oder ein Kajak würde. Aufblasbare SUPs sind weich und selbst, wenn Sie diese fallen lassen, werden Sie auf Ihrem Boot keine Schäden haben. Ausgezeichnet!

3) Tragbare Turnhalle Auf einem Boot ein wirklich gutes Workout zu erzielen ist harte Arbeit. Verlagern Sie Ihr Workout auf das Wasser und trainieren Sie mit Ihrem aufblasbaren SUP. Paddle-Boarding ist einer der besten ganz Körper Workouts. Sie können sich aber auch in SUP Yoga und Pilates frönen oder einfach nur Ihre Muskeln strecken, während Sie sich in der Sonne zu entspannen. Überraschen Sie sich selbst, wie viele Kalorien Sie mit beim SUP verbrennen können.

4) Die gesamte Crew kann mitmachen Gemeinsam mit Ihrer Mannschaft zu paddeln, sorgt für Spaß, den Sie bisher noch nicht gekannt haben. Niemand muss mehr auf Sonnenaufgang / Sonnenuntergang verzichten.

5) Diversifizieren Sie Ihr Angelerlebnis Manchmal ist es angenehm spontan einen neuen Angelplatz aufzusuchen. Ohne den Anker erst mal nach oben ziehen und Segel setzen zu müssen, können Sie sich sofort mit Ihrem SUP auf den Weg machen. Von einem Paddel Board zu fischen, bietet Ihnen Mobilität. Sie können schnell und einfach diese Bereiche auskundschaften, wo andere Angler nicht hinkommen. Ihre Chance, den Fisch des Tages zu fischen.

Abschließende Gedanken Es mag aussehen, als würden wir aufblasbare SUPs den Booten vorziehen – was wir auch wirklich tun. Allerdings, harte Epoxidbretter mit weichen Oberflächen sind auch eine gute Wahl. Dank Ihrer weichen und „vergebenden“ Konstruktion, gewähren sie die gleiche Leistung wie ein Epoxidboard.

https://www.supboard-99.de